Gartenwerk - ein vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) gefördertes Projekt

Klimawandel, Nahrungsmittelknappheit, Treibhausgasemissionen, Pestizitbelastung, Enfremdung von der Natur sind nur einige Begriffe die uns mittlerweile fast täglich begegnen und unsere Zeit prägen.

NABU Logo © NABU
"Gartenwerk" ist ein Förderprojekt des Naturschutzbundes Deutschland.
Download
Gartenwerk_FörderprojektJugendkongress2015_NABU_JakobHörl © Jakob Hörl_Gartenwerk
"Gartenwerk" mit Jakob Hörl, ein Förderprojekt des NABU, Jugendkongress 2015
Download
Gartenwerk_Förderprojekt des NABU_Jugendkongress 2105 © Jakob Hörl
"Gartenwerk", ein Förderprjekt des NABU vom Jugendkongress 2015
Download

Das GARTENWERK hat sich zum Ziel gesetzt Initiativen, die sich mit den Themen Gärtnern, Lebensmittelanbau und Ernährungssouveränität beschäftigen, zu vernetzen. Durch das Anlegen von Pilotprojekten und die Einbindung von bestehenden Garteninitiativen, soll demonstriert werden, dass lokale, eigenständige Nahrungsmittelproduktion möglich ist und Spaß macht.

Die übergeordneten Ziele sind die Erhöhung der Wertschätzung von Natur und Umwelt, sowie das Aufzeigen von Alternativen für einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Zusätzlich soll das Verständnis für die Beziehung zwischen Mensch und Nahrungsmittel gestärkt werden.  Speziell junge Leute sollen dabei motiviert werden sich intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen und sich am GARTENWERK zu beteiligen.

Aspekte der Nachhaltigkeit werden durch die Kombination von ökologischen, sozialen und ökonomischen Faktoren in diesem Projekt vereint.  Einen besonderen Stellenwert sollen dabei soziale und kulturelle Komponenten erhalten. In den Pilotprojekte soll gezielt zur Kooperation mit bestehenden, lokalen Organisation, welche mit Kindern und Jugendlichen, Senioren, oder Flüchtlingen arbeiten, angeregt werden.

Geplante regionale Treffen und eine internetbasierte Plattform werden den lokalen Garteninitativen Möglichkeiten bieten voneinander zu erfahren, sich zu vernetzen und wichtige Erfahrungswerte auszutauschen. Weiterhin wird auf der internetbasierten Plattform, Wissen rund um das Thema "Lokale und Nachhaltige Lebensmittelversorgung" gesammelt und verlinkt. Langfristig soll mit dem GARTENWERK ein Netzwerk von und für Gleichgesinnte geschaffen werden und die Gründung von weiteren lokalen Garteninitiativen angeregt werden.

Die derzeit geplanten Hauptaktivitäten des GARTENWERK's sind die Etablierung des ersten Pilotprojekts im Raum Rosenheim, die Organisation eines Netzwerktreffen der Beteiligten im Frühjahr 2016, sowie die Schaffung der Internetplattform für Austausch und Kommunikation.

Der Aufbau des ersten Pilotprojektes hat im Herbst 2015 bereits begonnen. In einer gemeinsamen Pflanzaktion wurden auf einer bereits bestehenden Fläche die ersten Obstbäume und essbaren Wildsträucher gepflanzt. Eine regionale und deutschlandweite Ausweitung des Netzwerks und die Gründung von weiteren Pilotprojekten ist angedacht.